Gentest Anleitung

Gentest - Anleitung für einen Vaterschaftstest

Die Probennahme für einen Gentest wird Ihnen in dieser Anleitung detailliert beschrieben, welche für die Vaterschaftsanalyse durchgeführt werden muss. Bitte lesen Sie sich die vollständige Anleitung genau durch, bevor Sie mit der Probennahme beginnen.

Die Gentest Anleitung ist auch im PDF-Format verfügbar.

Um PDF – Dateien lesen zu können, müssen Sie den Adobe Acrobat Reader installiert haben. Wenn Sie dieses kostenlose Programm noch nicht besitzen, können Sie es hier herunterladen: Adobe Acrobat Reader

Die Anleitung liegt für drei Gentest Fälle vor:

  • Probennahme von Mundschleimhaut
  • Probennahme von Haaren
  • Probennahme von anderen Proben

richtige Probennahme von der Mundschleimhaut für einen Gentest

Diese Anleitung beschreibt detailliert die Probennahme, die für die Verwandtschaftsanalyse durchgeführt werden muss. Bitte lesen Sie sich die vollständige Anleitung genau durch,
bevor Sie mit der Probennahme beginnen.
Für einen Verwandtschaftstest wird ausschließlich menschliche DNA untersucht.
Da diese in nahezu jeder Zelle gleich ist, wird die ermittelte Wahrscheinlichkeit nicht von der Art der Probe beeinflusst. Sie können also von den Testpersonen jeweils unterschiedliches Material
einreichen.

Probennahme von der Mundschleimhaut (=Mundschleimhautabstrich)

Schritt 1

Die Probanden sollten eine halbe Stunde vor der Probennahme nichts gegessen oder getrunken haben.

Schritt 2

Vor der Probennahme wird der Mundraum mit Leitungswasser ausgespült. Bitte putzen Sie nicht die Zähne mit Zahnpasta oder Ähnlichem, und verwenden Sie keine Produkte zur Mundhygiene.
Bei Säuglingen sollten Sie darauf achten, dass die letzte Stillmahlzeit mindestens 2 Stunden her ist, ein Ausspülen ist nicht notwendig.

Schritt 3

Im Testset finden Sie je zwei Behälter für jede zu testende Person. Die Behälter sind in unterschiedlichen Farben codiert. Jeder Behälter ist mit „Vater“, „Kind“ etc. beschriftet und wird zusätzlich von Ihnen mit den jeweiligen Namen beschriftet.

Schritt 4

Jedes Stäbchen besteht aus einem Holzstäbchen und einem Wattekopf; es befindet sich in einer sterilen urchsichtigen Hülle und ist am Deckel dieses Röhrchens befestigt. Entnehmen Sie eines der Stäbchen, indem Sie den Deckel von der Hülle nehmen.
Achtung: Der Wattekopf darf zu keinem Zeitpunkt mit Gegenständen, ihrer Haut oder Kleidung oder anderen Personen in Berührung kommen.

Schritt 5

Führen Sie den Wattekopf 5-10-mal an der Wangeninnenseite auf und ab. Drücken Sie dabei leicht auf, so dass Sie von außen die Position des Stäbchens sehen können. Die Wange soll sich hierbei etwas nach außen wölben.
Drehen Sie das Stäbchen während der Entnahme um die eigene Achse, um möglichst viel Zellmaterial aufzunehmen.

Schritt 6

Lassen Sie das Stäbchen nach der Probennahme eine Stunde an der Luft trocknen. Hierzu können Sie das Stäbchen einfach mit dem Deckel nach unten abstellen („auf den Kopf stellen“). Achtung: stellen Sie die zugehörige Hülle unbedingt daneben, damit Sie später nicht die Röhrchen verwechseln! Oder Sie legen die Stäbchen gleich in die Röhrchen, ohne diese zu verschließen.

Pro Person haben Sie zwei Behälter erhalten. Führen Sie die Probennahme für jede Person zweimal durch. Anschließend führen Sie das Wattestäbchen wieder in die zugehörige Hülle ein und verschließen es fest.

Schritt 7

Schicken Sie alle Proben unverzüglich nach der Probennahme zu.

Wenn ein Mundschleimabstrich nicht mehr möglich ist z.B. beim Sterbefall – so gibt es die Möglichkeit auch sogenannte Sonderproben zu verwenden (Voraussetzung ist eine Sterbeurkunde und der Nachweis der Berechtigung)

richtige Probennahme von Haarproben für einen Gentest

  1. Zur Untersuchung werden Haare mit Haarwurzel benötigt, weil nur in der Wurzel die DNA des Probanden enthalten ist. Die Haare dürfen nicht alt sein, d.h. herumliegende Haare, z.B. aus einer Haarbürste, die längere Zeit nicht benutzt worden ist (oder – schlimmer – die von verschiedenen Personen verwendet wird), können nicht verwendet werden.
  2. Fahren Sie mit der Hand durch das Kopfhaar und nehmen Sie lose Haare auf. Kontrollieren Sie optisch, ob die gesammelten Haare Wurzeln aufweisen. Nur Haare mit Haarwurzeln können für die Analyse verwendet werden.
  3. Wenn Sie ca. 10 Haare gesammelt haben, überführen Sie sie in den Behälter für den jeweiligen Probanden.
  4. Pro Person haben Sie zwei Behälter erhalten. Führen Sie die Probennahme für jede Person zweimal durch. Dadurch erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass auswertbare Proben eingehen, die zu einem Testergebnis führen.
  5. Schicken Sie alle Gentest Proben unverzüglich nach der Probennahme mit dem beiliegenden Rückumschlag zu.

richtige Probennahme von Sonderproben für einen Gentest

Unter „Sonderproben“ verstehen wir z.B. Zigarettenkippen, Schnuller, Zahnbürsten, eingetrocknete Blutflecke und ähnliches, nicht aber Blutproben. Blutproben müssen Sie vom Arzt entnehmen und einschicken lassen. Bitte sprechen Sie vorher mit uns, wenn Sie vorhaben, Blutproben zu nehmen und einzuschicken. Für die Sicherheit des Gentest ist es nicht wichtig, Blut zu verwenden. Ein Abstrich aus der Mundschleimhaut ermöglicht einen ebenso sicheren Test.

  1. Entnehmen Sie die Probe und überführen Sie sie in den entsprechenden Behälter. Achten Sie hierbei darauf, die Proben nicht zu verunreinigen oder mit den Fingern zu berühren. Verwenden Sie z.B. eine Pinzette, die Sie vorher kurz über der Flamme eines Feuerzeugs sterilisiert haben.
  2. Pro Person haben Sie zwei Behälter erhalten. Führen Sie die Probennahme für jede Person zweimal durch. Dadurch erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass auswertbare Proben eingehen, die zu einem Testergebnis führen.
  3. Schicken Sie alle Gentest Proben unverzüglich nach der Probennahme mit dem beiliegenden Rückumschlag zu.

Welche Art von Proben können noch für einen Gentest verwendet werden

Im Idealfall Speichelproben (Mundschleimhaut Abstrich mit unserem kostenlosen Testset)

Es gibt jedoch Situationen in denen ein Mundschleimabstrich nicht mehr möglich ist (Sterbefall)

sogenannte Sonderproben
(Nach Möglichkeit 2-3 Probenstücke einreichen)

  • Zahnbürste
  • Löffel oder Gabel
  • Briefmarke und Briefumschlag
  • Eisstiel oder Lutscherstiel
  • Zigarettenkippe oder Pfeife
  • Trinkglas oder Flasche
  • Schnuller oder Nabelschnur
  • Taschentuch
  • Kondom
  • Haare (nur mit Wurzeln und möglichst frisch)
  • Trockenrasierer (die Feinpartikel daraus)
  • Kaugummi
  • Zähne, Gebiss
  • getrocknetes Blut

und vieles mehr ….  bei weiteren Fragen rufen Sie uns einfach an.

Kontakt

  • ...
    DNA24 Privatinstitut

    Schneiderstr. 109
    44229 Dortmund

  • ...

    +492319797670

  • ...
    info@dna-24.de